Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.
christian 
...hat im bachelor europäische ethnologie an der humboldt universität studiert und sich dort auf stadtanthropologie fokussiert. seine bachelorarbeit verfasste er zum thema “gemeinwohl als lebensform: eine ethnografie der infrastrukturen gemeinwohlorientierter stadtentwicklung”. aus dieser forschung bringt er viel erfahrung für die sozialwissenschaftliche Arbeit mit neuen zivilgesellschaftlichen formen von stadt mit. momentan studiert er im master urbane geografien an der hu.

simon 
im studium der europäischen ethnologie und philosophie an der humboldt-universität zu berlin fokussiert er sich auf die unterschiedlichen auseinandersetzungen und aneignungen um/in urbanen/m Raum, dessen kritik und in letzter zeit verstärkt dessen potential. deswegen sind subalterne perspektiven, sowie eine netzwerks-orientierte und kommun(-al-)istische Betrachtung auf Stadt und deren (Zwischen-)Räume für mich von besonderem interesse.

tim 
...hat einen bachelor in volkswirtschaftslehre an der humboldt-universität gemacht bevor er an die technische universität wechselte, um dort kultur und technik mit dem schwerpunkt philosophie zu studieren. in seiner bachelorarbeit hat er sich mit der bereitstellung öffentlicher güter beschäftigt. die möglichkeiten und herausforderungen der digitalisierung sind sein interessensgebiet. so hat er als leiter des studentischen netzwerks sneep berlin eine viertägige konferenz mit dem thema “ethik und digitalisierung” veranstaltet, arbeitet für ein gemeinnütziges online-magazin und ist gründer einer digitalen plattform.​​​​​​​
Back to Top